Barrierefrei im Internet

 
 

Information zur Barrierefreiheit

Barrierefreies Webdesign versucht Internetseiten so zu gestalten, dass jeder sie lesen kann. Oft werden bei der Umsetzung von Webprojekten die Belange körperlich eingeschränkter Menschen nicht berücksichtigt.
Im Jahr 1999 hat die Web Accessibility Initiative (WAI) des World Wide Web Consortiums (W3C) Richtlinien festgelegt, die behinderten Menschen den Zugang zum Internet erleichtern sollen. Diese Richtlinien sind in die Verordnung zur barrierefreien Informationstechnik (BITV) eingeflossen, die in der Bundesrepublik am 24. Juli 2002 in Kraft trat. Sie bezieht sich auf das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG) vom 01. Mai 2002. Darin wird die Neu- und Umgestaltung öffentlicher Informationsangebote im Internet geregelt. Sie bezieht sich zunächst nur auf Bundesbehörden, aber auch in den Ländern sind entsprechende Gesetze in Vorbereitung oder bereits erlassen, wie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen im Juni 2004.
Obwohl diese Regelungen nur Behörden betreffen, sind wir der Meinung, dass wir unsere Seiten ebenfalls weitgehend barrierefrei gestalten sollten. Es gibt keinen Grund es nicht zu tun, denn wenn beim Schreiben der Seiten die Kriterien direkt berücksichtigt werden, ist kein Mehraufwand spürbar. Da wir aber leider bei der Erstgestaltung der Seiten aus Unkenntnis diese Kriterien übergangen haben, validieren noch nicht alle Seiten der Präsenz nach dem entsprechenden WAI-Standard. Aber wir arbeiten daran.

Schnellnavigation

Wenn ihr Browser das HTML - Attribut „Accesskey” unterstützt, können Sie mit Tastenkombinationen die Hauptnavigation steuern. Drücken Sie die Alt Taste mit der entsprechenden Zifferntaste und anschließend Enter.

Ziffernbelegung:

  • 1 = Startseite
  • 2 = Leistungen
  • 3 = Über tedics
  • 4 = Kontakt
  • 5 = Links
  • 6 = Impressum
  • 7 = Barrierefreiheit
  • 8 = Sitemap

Die jeweils nächste Seite erreichen Sie durch Betätigen der Tabulatortaste und anschließendem Drücken der Enter-Taste.